Event – 30. September – 09. Dezember

Cologne Fail Days 2020 digital

Erster Fail-Night-Livestream für Studienabbrecher*innen und -zweifler*innen

Pandemie, Lockdown, Maskenpflicht, Abstand halten und Online-Semester: Alle, die schon vor Corona an ihrer Studienwahl gezweifelt oder das Studium abgebrochen haben, stellten die Sinnfrage 2020 umso mehr und suchten nach Alternativen. Die Initiative Umsteigen, in der sich das Werk engagiert, bot deshalb während der Cologne Fail Days 2020 insgesamt 10 Tage lang digitale Beratung und Informationen rund um die Alternativen zum Studium an. Das Highlight: die Cologne Fail Night. Aufgrund des Infektionsschutzes wurde diese in einem echten Studio mit mehreren Kameras, Tonmännern und -frauen und Moderatorin Esther Ritscher aufgezeichnet. Beim Livestream konnten Interessierte die Show mitverfolgen oder die Aufnahme später im Netz anschauen. Im Gespräch mit Esther Ritscher erzählen hier u. a. erfolgreiche Umsteiger*innen ihre neuen Karriere-Geschichten.

Zwei Kolleg*innen vom Werk waren ebenfalls in der Sendung dabei: Johannes, der vor seiner IT-Ausbildung im Werk studierte, und Diplom-Psychologin Annika Demming . Sie erklärte, wie die Beratungsstelle Studierende beim ersten Schritt in eine neue Karriererichtung unterstützen kann.

Darüber hinaus fanden die Fuckup Nights University of Cologne – Student Edition sowie die Infomesse Neustart digital der Technischen Hochschule Köln statt. Außerdem wurden digitale Unternehmensbesuche bei Firmen wie Ford, der Deutschen Bahn und der Crozer GmbH angeboten, die speziell nach Studienabbrecher*innen suchen.

250 Citylight-Plakate in ganz Köln, TV-Auftritte in der WDRLokalzeit, Print- und Online-Texte und Social-Media-Posts kündigten die „Woche der Studienabbrecher*innen‟ – die Cologne Fail Days – mit großem Erfolg an.

Sondersendung Cologne Fail Night

Dipl.-Psychologin Annika Demming berät Studienzweifler*innen im Online-Chat

Fotos: Cornelia Gerecke

Video: Nicholas Hellmann, Lernende Region Netzwerk Köln e.V.